Endpunkt

Ask me anythingNächste SeiteArchiv

amityswake:

THIS IS GREAT

(Quelle: ejlandsman, via ersetzbaresweib)

"Heute habe ich mir gesagt, ich sollte besser aufgeben. Nichts riskieren. Alles so lassen wie es ist, bloß keine Probleme. Es ist zu früh. Aber meine Gründe sind gar keine, es sind ausreden. Ich verstecke mich doch nur vor der Wahrheit. Und die Wahrheit ist, ich hab Angst. Ich habe Angst wenn ich mir erlaube glücklich zu sein. Sei es auch bloß für einen winzigen Moment, das dann die Welt zusammen bricht, und ich weiß nicht.. ob ich das überleben würde. " 

(Quelle: broken-heart-lovesickness)

"Tret ihnen so lange in die Magengrube bis sie Blut spucken."

- (via depressed-but-w3ll-dr3ssed)

"

Als ich zwei Tage nachdem ich auf die neue Schule gekommen war, in der Bahn versuchte, ein Ticket zu kaufen, hat es nicht funktioniert. Mein 2-Eurostück ist 5mal durchgefallen. Einfach so. Und neben mir steht dann auf einmal ein lachender Junge. Er kam mir bekannt vor und tatsächlich war es ein Junge aus meiner Klasse. Er gab mir ein 2-Eurostück..und es funktionierte. Es war Sommer, also haben wir uns jeden Tag auf unserem Heimweg ein Eis gekauft und sind dann stundenlang rumgelaufen und haben einfach nur geredet. Da mein Zuhause auf seinem Heimweg liegt, war es dann bald so weit, dass er das erste Mal zu mir kam. Ich muss zugeben, ich erinnere mich an diesen Tag nicht mehr, schade eigentlich! Ich weiß nur noch, dass er mir erzählt hat, er habe schreckliche Angst vor den Eltern von Freunden, so ein Spinner. Also erkundigte er sich jedes Mal, ob meine Mama zu Hause sei und kam dann zu mir. Jeden Tag nach der Schule haben wir uns Süßigkeiten gekauft und sind dann zu mir gegangen. Es gibt niemanden, mit dem ich schon so unglaublich viel gegessen habe! Das ist nun 2 1/2 Jahre her. Meine Mama hat sich immer wieder süße Dinge einfallen lassen um ihm seine Angst zu nehmen. Mittlerweile hat er eine Zahnbürste bei mir, Klamotten (die ich ihm gelegentlich auch klaue), meine Ma kauft bestimmte Dinge, nur für ihn. Wenn er mir etwas erzählt, weiß ich das meist schon, entweder weil er es mir schon 10x erzählt hat oder aber weil ich ihn einfach kenne. Wir übernachten ständig beieinander, dagegen haben unsere Eltern nichts, weil sie wissen, dass wir ‘nur’ beste Freunde sind. Ich kann neben niemandem so gut einschlafen, wie neben ihm. Wenn ich ihn ein Wochenende lang mal nicht sehe, vermisse ich ihn schrecklich. Von Urlaub gar nicht zu reden! Obwohl wir eh jede, wirklich jede freie Minute miteinander verbringen. Nächstes Jahr werden wir auch zusammen, nur wir beide, miteinander in den Urlaub fahren. Wir beleidigen und ärgern uns super oft, aber wirklich gestritten haben wir noch nie.Stattdessen lachen wir so viel miteinander, lachen über andere (ein Blick reicht da zum Verständigen) oder einfach über uns! Ich bin bei ihm ganz ich selbst und doch mag er mich. Das ist wirklich unglaublich.

Neulich meinte ich zu ihm “Ich denke oft darüber nach, was in 10 Jahren sein wird. Ob ich zurückdenke, an dich oder ob ich dir gerade einen Joghurt aus der Küche hole.” Und was meinte er? “Ich weiß es. Einen Joghurt für dich und zwei für mich!”

"

- (via takeanothertrain)